Modul-Probleme mit Joomla! 1.5 (lösen)

Module sind in Joomla! für die Darstellung von Daten im Frontend da. Sie dienen der Anzeige des Breadcrumb-Menüs, man kann mit Ihnen die in der Umfragen-Komponente angelegten Umfragen im Frontend einblenden und einen Syndicatefeed für die aktuelle Seite einblenden. Nun bringt Joomla! bekanntermaßen schon einige Module von Hause aus mit. Was aber, wenn man eine Funktionalität haben will, für die noch kein Modul installiert ist? Genau darum geht es in diesem Tutorial. Der Fokus wird dabei auf den Besonderheiten liegen, die die Joomla!-1.5-Module-Kombination so mit sich bringen. Denn leider laufen viele Module standardmäßig nicht im neuesten Joomla!-Spross. Wer es drauf anlegt, bekommt alte Erweiterungen aber auch unter Joomla! 1.5 zum Laufen. Über Risiken und Nebenwirkungen des sogenannten Vorgängerversionsmodus klärt dieses Tutorial ebenfalls auf.

Wir empfehlen:
Joomla!-Training

Eigentlich klingt es ja ganz einfach. Es fehlt eine bestimmte Joomla!-Funktion, also sucht man sich das entsprechende Modul, installiert und konfiguriert es. Hört sich simpel an, funktioniert allerdings nicht immer bzw. nicht mehr. Denn mit Joomla! 1.5 hat ein Problem Einzug gehalten, dass Seitenbetreibern das Leben schwer macht. Viele Module (gleiches gilt auch für Komponenten und Plugins) laufen nicht unter der neuen Joomla!-Version. Versucht man ein für Joomla! 1.0 entwickeltes Modul in der 1.5er-Version zu installieren, erntet man eine Fehlermeldung.

Joomla! weist also darauf hin, dass diese Erweiterung offensichtlich für eine Vorgängerversion entwickelt wurde. Nun ist diese Meldung natürlich ein Dilemma. Denn wenn für das Modul keine aktuellere Version verfügbar ist, ist guter Rat teuer. Wer sich die Fehlermeldung einmal genauer ansieht, wird dort die (vermeintliche) Lösung des Problems finden. Denn hier heißt es:

Sie müssen den Vorgängerversionsmodus in der Pluginverwaltung einschalten...

Offensichtlich gibt es also eine Möglichkeit, Joomla! in die Vorgängerversion umzuschalten, sprich aus einem Joomla! 1.5 wird ein Joomla! 1.0. Das wiederum führt dazu, dass man die „verloren geglaubten“ Erweiterungen doch wieder zum Laufen bringen kann. So gut das auch klingt – und gleich zeige ich natürlich auch, wie das funktioniert – noch ein paar kritische Worte zu diesem Vorgängerversionsmodus. Dieser sogenannte Legacy Mode bringt einige Nachteile mit sich, die vor seiner Aktivierung unbedingt bedacht werden müssen. Wie schon erwähnt, macht dieser Modus aus einem Joomla! 1.5 ein Joomla! 1.0. Das bedeutet natürlich auch, dass sämtliche Vorteile, die das neue Joomla! mitbringt, verloren gehen. Negativ wirkt sich der Modus dann übrigens auch noch auf die Performance der Joomla!-basierten Seite aus. So zeigen aktuelle Benchmark-Tests, dass die Geschwindigkeit um 10 bis 15 Prozent geringer ist. Es sollte daher das Für und Wieder des Vorgängerversionsmodus unbedingt im Vorfeld sorgfältig abgewogen werden.

Wenn Sie sich für den Einsatz entschieden haben, dann rufen Sie Erweiterungen/Plugins auf und suchen dort nach System-Vorgängerversion.

Durch Anklicken des Rote-Kreuz-Symbols in der Aktiviert-Spalte wird der Modus eingeschaltet. Dass Joomla! jetzt tatsächlich im Vorgängerversionsmodus arbeitet, können Sie übrigens im oberen Fensterbereich Ihrer Joomla!-Installation sehen.

Dort steht Vorgängerversion 1.0. Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen sind, können Sie "alte" Module installieren.

Module installieren
Die Installation von Modulen, Plugins, Komponenten und Templates funktioniert reibungslos und verläuft immer nach dem gleichen Schema. Rufen Sie zunächst Erweiterungen und Installieren/Deinstallieren auf. Über die Durchsuchen-Schaltfläche wird das Zip-Archiv, das die entsprechende Erweiterung enthält, ausgewählt. Installiert wird das Ganze dann mit Datei hochladen & Installieren. Beachten Sie, dass die installierten Erweiterungen nach der Installation standardmäßig deaktiviert sind. Um sie tatsächlich im Frontend anzuzeigen, müssen sie freigegeben werden. Die entsprechenden Optionen finden Sie für Module unter Erweiterungen/Module. (Bei Plugins wählen Sie Erweiterungen/Plugins.)

Legacy und Native Mode
Dass nicht alle Module in Joomla! 1.5 funktionieren, wurde bereits beschrieben. Allerdings kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu, den es zu berücksichtigen gilt. Denn es findet nicht nur eine Unterscheidung zwischen Joomla! 1.0 und Joomla! 1.5 statt, zusätzlich splittet sich auch noch einmal Joomla! 1.5 auf. Denn hier gibt es den Native Mode und den Legacy Mode. Diese beiden Modi wurden eingeführt, weil Joomla! 1.5 einem völlig neuen Programmier- und Design-Konzept folgt. Was also bedeuten diese beiden Varianten?

  • Native Mode – Diese Komponenten wurden speziell für Joomla! 1.5 entwickelt.
  • Legacy Mode – Wenn dieser Modus aktiviert wird, dann lassen sich auch viele alte Erweiterungen im neuen Joomla! nutzen.

Wollen Sie also alte Module nutzen, dann müssen Sie Joomla! in den Legecy Mode schalten. Aber Vorsicht: Beachten Sie die bereits erwähnten Hinweise zu den Nachteilen, die dieser Modus mit sich bringt.

Die richtigen Module finden
Die Suche nach Modulen, Komponenten und Plugins starten die meisten Joomla!-Jünger über http://extensions.joomla.org/. Gibt man dort einen Suchbegriff ein, werden die dazu passenden Erweiterungen aufgelistet. Das Problem dabei: Es wird standardmäßig nicht zwischen Joomla! 1.0 und Joomla! 1.5 unterschieden.

So freut man sich zwar zunächst über allerlei Treffer in der Ergebnisliste, allerdings laufen die gefundenen Module eben längst nicht alle unter Joomla! 1.5. Erkennen, für welche Joomla!-Version eine Variante geeignet ist, lässt sich das übrigens an den entsprechenden Native– und Legacy-Symbolen.

Nun will man sich aber natürlich nicht durch seitenweise Suchergebnisse scrollen, bis man die Erweiterung gefunden hat, die den gewünschten Zweck erfüllt und dann auch noch unter Joomla! 1.5 läuft. Besser wäre es, wenn ausschließlich solche Erweiterungen berücksichtigt werden, die für die entsprechende Joomla!-Version entwickelt wurden. Genau hier kommt die Erweiterte Suche (Advanced Search) ins Spiel. Dort geben Sie zunächst einmal wie gewohnt einen Suchbegriff, den Namen o.ä. ein. Interessant ist dann aber vor allem der Bereich Compatibility.

Um sich jetzt ausschließlich solche Erweiterungen anzeigen zu lassen, die spezielle für Joomla! 1.5 entwickelt wurden, aktivieren Sie 1.5 legacy. Dadurch wird die Suche auf das Wesentliche eingegrenzt und man spart sich die nervige und zeitaufwendige manuelle Suche. Denn bekanntermaßen bringt es überhaupt nichts, wenn für einen Suchbegriff zwar 100 Erweiterungen angezeigt werden, davon dann aber nur zwei unter Joomla! 1.5 laufen. Dann doch lieber gleich nur die beiden passenden Extensions einblenden.

Fazit
Es gibt mittlerweile fast 3000 Erweiterungen für Joomla!. Und auch wenn die meisten derzeit ausschließlich unter Joomla! 1.0 laufen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es von vielen ein Update für die 1.5er-Version geben wird. Wenn für die von Ihnen gesuchte Extension noch keine Aktualisierung existiert, sollten Sie sich zunächst nach einer Alternative umsehen. Erst als letztes Mittel (wenn überhaupt) sollte man dann zum Vorgängerversionsmodus greifen.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Was liegt wo und ist wie, mit welchem Inhalt verknüpft?! Nach diesem Kurs ist das keine Frage mehr! Mit Joomla! erstellst du Webseiten und behältst deren Inhalte jederzeit im kontrollierenden und koordinierenden Blick.

  • 28 Lektionen in über fünf Stunden Video-Training zum praktischen Umgang mit Joomla!
  • Lerne das CMS von Grund auf kennen und verwalte damit deine redaktionellen Webseiten-Inhalte
  • Praxisnah lernen: inklusive Arbeitsmaterialien zum Mitmachen und Nachvollziehen
  • Auf dem neuesten Stand: Optimiert für die aktuelle Joomla!-Version 3.6

Zum Training