Ein erster Blick auf Joomla! 1.6

Mit Version 1.5 legte Joomla! einen deutlichen Qualitätssprung hin. Das hat die Erwartungen an den offiziellen Nachfolger Joomla! 1.6 umso mehr gesteigert. Und jetzt ist es endlich soweit. Nach mehrmonatiger Entwicklungszeit hat die 1.6er Version – wenn auch bislang nur die Alpha-Variante – das Licht der Welt erblickt. Ob sich das Warten tatsächlich gelohnt hat, wird in diesem Tutorial untersucht.

Wir empfehlen:
Joomla!-Training

Auch wenn es lediglich eine Alpha-Version von Joomla! 1.6 gibt: Der Ansturm auf die neue Version war und ist enorm. Kein Wunder, schließlich möchte man als Seitenbetreiber wissen, was da alles an Neuigkeiten auf einen zukommt. Bevor Sie ebenfalls Joomla! 1.6 herunterladen, darf der obligatorische Hinweis nicht fehlen, dass es sich dabei momentan noch um eine Software im Alpha-Stadium befindet. Für Produktionsseiten und einen echten Live-Betrieb ist diese Version also tabu bzw. sollte es sein. Dass es sich tatsächlich um eine mit heißer Nadel gestrickte Version handelt, wird beispielsweise deutlich, wenn man einen Blick in die Konfiguration wirft.

So kann man, da die Entwickler noch nicht mit der Neugestaltung der Benutzerverwaltung fertig sind, beispielsweise nicht die Standardbenutzergruppe einstellen.

Die Alpha-Version können Sie sich von der Seite http://joomlacode.org/gf/project/joomla/frs/?action=index herunterladen. Folgen Sie dort dem entsprechenden Verweis:

Auf dieser oder der folgenden Seite lädt man sich das Paket im gewünschten Format herunter. Das Archiv muss wie üblich entpackt und auf den Server übertragen werden. Anschließend kann mit der Installation begonnen werden. Rufen Sie dazu das entsprechende Verzeichnis auf dem Server auf. Haben Sie Joomla! 1.6 also beispielsweise bei einer lokalen Installation nach htdocsjoomla16 kopiert, dann sieht der Aufruf folgendermaßen aus:

http://localhost/joomla16

Joomla! meldet sich daraufhin automatisch mit dem Startbildschirm des Installationsassistenten.

Bei der Installation gibt es keine nennenswerten Veränderungen im Vergleich zu Joomla! 1.5. Nach erfolgreicher Installation können Sie sich über

http://localhost/joomla16/administrator/

ins Backend einloggen.

Der erste Blick mag ernüchternd wirken, schließlich fallen zunächst keine großartigen Veränderungen im Vergleich zur Vorgängerversion auf. Das ändert sich aber, wenn man die Benutzerverwaltung genauer unter die Lupe nimmt. Denn diese war in den vergangenen Joomla!-Versionen immer wieder Grund für Diskussionen. Für ein professionelles CMS ist die Benutzerverwaltung nämlich schlichtweg zu unflexibel gewesen. Kein Wunder also, dass die Joomla!-Entwickler genau auf diesen Aspekt ihr Hauptaugenmerk gerichtet haben.

Sauberer HTML-Code
Bereits jetzt fällt beim Blick in den im Frontend generierten Quellcode auf, dass die alten Layout-Tabellen-Monster verschwunden sind. Im Klartext bedeutet das, dass Joomla! standardmäßig tabellenfreie Inhalte ausliefert. Das war so zwar auch bereits in Joomla! 1.5 prinzipiell möglich. Dort musste man allerdings auf Overrides zurückgreifen. Dieser Umweg – für den man sich doch etwas ausführlicher mit der Thematik befassen musste – entfällt in Joomla! 1.6.

Neue Benutzerverwaltung
In Joomla! 1.6 wurde die altbekannte Benutzer- durch eine Mitgliederverwaltung ersetzt. Auf diesen Aspekt wird im nächsten Tutorial noch einmal ausführlich eingegangen. Ein erster Blick auf die neuen Verwaltungsoptionen soll aber schon jetzt Lust auf mehr machen.

Ausführliche Informationen dazu dann aber später. Jetzt geht es zunächst um die Neuerungen, die vielleicht nicht unbedingt auf den ersten Blick auffallen.

Fehlende Erweiterungen
Wer kennt sie nicht, die Umfrage- bzw. Poll-Erweiterung für Joomla!, die jahrelang über das Components– bzw. Komponenten-Menü erreichbar war? Sieht man sich jetzt dieses Menü an, wird deutlich, dass die Erweiterung dort tatsächlich nicht mehr verfügbar ist.

Der Grund dafür ist schlicht und ergreifend, dass man das System schlanker halten wollte. Und auch die Erkenntnis, dass andere Umfrage-Erweiterungen deutlich leistungsfähiger sind, dürfte zum Verschwinden der Poll-Komponente beigetragen haben. Problematisch ist das Aus der Poll-Komponente aber freilich nicht, da es schließlich zahlreiche andere Umfrage-Erweiterungen für Joomla! gibt. In diesem Zusammenhang darf auch nicht der Hinweis fehlen, dass die Entwickler bereits angekündigt haben, dass wohl auch die Banner-Erweiterung entfernt wird. In der aktuellen Alpha-Version ist diese allerdings noch enthalten.

Inhalte
Joomla! gehörte leider zu den Content-Management-Systemen mit der starrsten Content-Hierarchie. Wie Sie sicherlich aus eigener (leidvoller) Erfahrung wissen, muss man Inhalt in Joomla! immer in eine zuvor definierte Struktur aus Bereichen und Kategorien einordnen.(Es gibt zwar auch die Möglichkeit zum Anlegen nichtkategorisierter Inhalte, aber auch das ist lediglich eine Notlösung.) In diesem Bereich hinkt Joomla! anderen CM-Systemen leider um Jahre hinterher.  Allerdings gibt es in Joomla! 1.6 einige Neuerungen, die in die richtige Richtung weisen. Konnte man bislang beispielsweise Kategorien keine Unterkategorien zuweisen, hat man dieses Konzept jetzt gründlich überarbeitet. So wurden das Bereiche-Konzept aus Joomla! 1.6 vollständig entfernt. Das ist sinnvoll, schließlich war vielen Joomla!-Anwendern Sinn und Zweck bzw. der Unterschied zwischen Bereichen und Kategorien ohnehin nicht ganz klar.

Dafür lassen sich Kategorien jetzt aber beliebig miteinander verschachteln.
Was aber wohl auch in der 1.6er Version noch nicht möglich sein wird: Denselben Artikel in mehrere Kategorien einordnen.  Hier muss unbedingt für die nächsten Versionen nachgebessert werden, will man nicht den Anschluss an andere Systeme verpassen. Dennoch lassen sich schon jetzt Webseitenstrukturen viel einfacher aufbauen, da man alles ausschließlich über Kategorien lösen kann.

Erweiterungen
Ebenfalls deutlich überarbeitet werden die Funktionen rund um die Erweiterungen. Denn diese sollen sich nun direkt über das Joomla!-Backend aktualisieren lassen. Sogar einen Warnbereich wird es aller Voraussicht nach geben, in dem auf mögliche Sicherheitsrisiken hingewiesen wird.

Das wird hoffentlich zu sichereren Systemen beitragen.

Weitere Neuerungen
Es ist bereits angeklungen, dass die Arbeiten an der neuen Version derzeit noch im vollen Gange sind. Dennoch lassen die verantwortlichen Entwickler immer mal wieder durchblicken, welche Neuerungen für Joomla! 1.6 außerdem noch geplant sind. So möchte man auf alle Fälle noch eine Kommentarfunktion integrieren, mit denen sich auch Trackbacks und Pings realisieren lassen. Ebenso wird auch an einer neuen Suchfunktion gearbeitet. Allerdings wurde in diesem Zusammenhang bereits angedeutet, dass deren Implementierung doch deutlich aufwendiger als gedacht ist. Ob die neue Suche also bereits in Joomla! 1.6 integriert wird, bleibt abzuwarten.

Fazit
Joomla! 1.6 wird zahlreiche Neuerungen mitbringen, das steht schon mal fest. Viele davon sind Detailverbesserungen an der Oberfläche. Die wichtigsten Anpassungen werden eine optimierte Performance und die völlig überarbeitete Benutzerverwaltung sein. Die Joomla!-Entwickler versuchen auch die SEO-Fähigkeiten des Systems zu verbessern. Das Ziel dieser Bemühungen soll es sein, auf die momentan üblichen SEO-Erweiterungen verzichten zu können.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Was liegt wo und ist wie, mit welchem Inhalt verknüpft?! Nach diesem Kurs ist das keine Frage mehr! Mit Joomla! erstellst du Webseiten und behältst deren Inhalte jederzeit im kontrollierenden und koordinierenden Blick.

  • 28 Lektionen in über fünf Stunden Video-Training zum praktischen Umgang mit Joomla!
  • Lerne das CMS von Grund auf kennen und verwalte damit deine redaktionellen Webseiten-Inhalte
  • Praxisnah lernen: inklusive Arbeitsmaterialien zum Mitmachen und Nachvollziehen
  • Auf dem neuesten Stand: Optimiert für die aktuelle Joomla!-Version 3.6

Zum Training