Joomla! 2.5 (Teil 01): Das erwartet euch in den nächsten Tutorials/Video-Trainings

Tutorials 15. Januar 2013 – 2 Kommentare

Joomla! hat sich immer mehr zu einem der beliebtesten Content-Management-Systeme (CMS) entwickelt. Kein Wunder, schließlich läuft das System stabil, es ist vergleichsweise einfach zu warten und die Inhaltsverwaltung ist übersichtlich. In einer 40 Tutorials umfassenden Reihe stelle ich euch die brandneue Version Joomla! 2.5 vor. Dieses erste Tutorial liefert euch einen Überblick darüber, welche Themen euch erwarten werden.

Wir empfehlen:
Joomla!-Training

In den letzten Monaten hat Joomla! einen deutlichen Qualitätssprung hingelegt. Spürbar ist das beispielsweise auch an den neuen Release-Zyklen, die endlich auch professionellen Anwendern eine gewisse Planungssicherheit für ihre Joomla!-Projekte ermöglichen.

Und auch die neu hinzugekommenen Funktionen wie Benutzerverwaltung, Update-Möglichkeiten usw. helfen Joomla! sicherlich, sich noch mehr im Bereich der CM-Systeme zu etablieren. Welche Funktionen Joomla! zu bieten hat und wie ihr das System nutzen könnt, erfahrt ihr im Rahmen dieser umfangreichen Tutorial-Reihe.

Diese Themen erwarten euch: Ganz am Anfang steht eine Frage im Vordergrund: Was hat es eigentlich mit den in letzter Zeit festzustellenden Versionssprüngen von 1.6 auf 1.7 und schlussendlich 2.5 auf sich?

 

Um Joomla! installieren zu können, braucht man eine Entwicklungsumgebung. Diese muss aus einem Server, einem Datenbanksystem und PHP bestehen. Wie eine solche Entwicklungsumgebung aufgesetzt wird, wird natürlich ebenfalls beschrieben.

 

Nachdem Entwicklungsumgebung und Joomla! installiert sind, geht es mit der Grundkonfiguration des Systems weiter. In diesem Zusammenhang erfahrt ihr, wie sich Joomla! grundsätzlich bedienen lässt. Denn obwohl Joomla! eine enorme Funktionsvielfalt aufweist, sind die Arbeitsschritte doch stets identisch. Hat man die erst einmal verinnerlicht, fällt das Einarbeiten leicht.

 

In Joomla! gibt es nun endlich eine Benutzerverwaltung, die ihren Namen tatsächlich verdient. Ich zeige euch, wie ihr weitere Benutzer anlegen könnt und was es mit Benutzergruppen und Zugriffsebenen auf sich hat. Dabei geht es dann natürlich auch darum, wie ihr Joomla! so einstellen könnt, dass sich Benutzer auch über das Frontend der Seite registrieren können.

Anhand eines umfangreichen Beispiels wird die Erstellung eines Kundenmenüs beschrieben, in das für jeden Kunden ein personalisierter Menüeintrag integriert wird, der dann ausschließlich für den jeweiligen Kunden verfügbar ist.

 

Weiter geht es mit dem Anlegen der eigentlichen Inhalte. Dazu zählen Kategorien, Hauptbeiträge und die normalen Artikel. Außerdem lernt ihr den mit Joomla! standardmäßig ausgelieferten Editor TinyMCE kennen.

 

Natürlich könnt ihr in eure Beiträge auch Bilder einfügen. Dazu müssen diese Bilder aber erst mal auf den Server geladen und dort verwaltet werden. Selbstverständlich wird auch diesem Aspekt genügend Aufmerksamkeit gewidmet.

 

Joomla! überzeugt durch einen enormen Funktionsumfang. So gibt es beispielsweise bereits von Hause aus eine Suchfunktion, Log-in-Bereiche lassen sich einrichten und verschiedene Listen- und Bloglayouts sind verfügbar. Das System lässt sich aber auf Wunsch beinahe beliebig erweitern. Kernstücke bilden dabei Module, Plug-Ins und Komponenten. Wie sich Erweiterungen installieren, deinstallieren und effektiv verwalten lassen, wird natürlich ebenfalls ausführlich beschrieben.

 

Joomla! erlaubt die Verwaltung von Kontakten. Das könnt ihr euch wie eine Art Adressbuch vorstellen. So lassen sich zu Kontakten dann beispielsweise Informationen wie Anschrift, Webseite, E-Mail-Adresse usw. hinterlegen.

Anlegen und verwalten lassen sich die Kontakte in Joomla! ganz einfach über die gleichnamige Komponente. Diese Komponente dient dabei übrigens nicht nur der Verwaltung der Kontakte im Backend, über sie lassen sich auch Kontaktformulare im Frontend anlegen. Da ein Kontaktformular praktisch auf jeder Webseite benötigt wird, darf dieses Thema nicht fehlen.

 

Wem das Anlegen von Formularen mit Bordmitteln nicht genügt, der kann auch auf DFContact zurückgreifen. Wie sich diese Erweiterung nutzen lässt, ist ebenfalls Thema eines Tutorials.

 

Wer seine Fotos auf einer Joomla!-basierten Webseite in Szene setzen will, kommt um den Einsatz einer professionellen Galerie-Extension nicht herum. Der Markt für solche Galerien ist sehr umfangreich. Ich zeige euch den Aufbau einer Galerie anhand der Phoca Gallery.

 

Das Layout von Joomla!-basierten Webseiten wird über Templates gesteuert. Möglich wird dies durch die strikte Trennung von Layout und Design. Ihr könnt durch den Einsatz von Templates das Layout eurer Seite beliebig verändern und jederzeit anpassen. Ausführlich wird beschrieben, wie ihr Templates installieren und vorhandene Templates anpassen könnt.

 

Natürlich lassen sich vorhandene Templates anpassen, keine Frage. Nur stößt man früher oder später natürlich an gewisse Grenzen. Daher erfahrt ihr in zahlreichen Tutorials, wie Joomla!-Templates strukturiert sind, wie sich Inhalte laden lassen und wie ihr eigene Template-Parameter definieren könnt.

 

Die meisten unter euch werden ihre Seite sicherlich lokal erstellen. Erst, wenn alles rund läuft, soll die Seite dann online gestellt werden. Wie aber macht man das eigentlich? Dieses Tutorial stellt zunächst einige Provider vor, die auf Joomla! spezialisiert sind. Anschließend erfahrt ihr dann, welche Schritte notwendig sind, um die lokal entwickelte Seite der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen zu können.

Dieser Aspekt ist natürlich für jeden wichtig, der seine Seite online stellen will, schließlich bringt es nicht viel, wenn man zwar lokal auf seinem XAMPP-Server die schönste und informativste Seite erstellt hat, aber nicht weiß, wie man sie online stellen kann. Und genau mit diesem Thema endet dann auch diese Tutorial-Reihe.

Wie ihr seht, erwarten euch zahlreiche interessante Themen. Ich wünsche euch viel Spaß mit den Tutorials und den begleitenden Video-Trainings rund um Joomla! 2.5.

Wir empfehlen:
Dreamweaver-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Joomla! für Einsteiger und Aufsteiger

Was liegt wo und ist wie, mit welchem Inhalt verknüpft?! Nach diesem Kurs ist das keine Frage mehr! Mit Joomla! erstellst du Webseiten und behältst deren Inhalte jederzeit im kontrollierenden und koordinierenden Blick.

  • 28 Lektionen in über fünf Stunden Video-Training zum praktischen Umgang mit Joomla!
  • Lerne das CMS von Grund auf kennen und verwalte damit deine redaktionellen Webseiten-Inhalte
  • Praxisnah lernen: inklusive Arbeitsmaterialien zum Mitmachen und Nachvollziehen
  • Auf dem neuesten Stand: Optimiert für die aktuelle Joomla!-Version 3.6

Zum Training

2 Antworten zu “Joomla! 2.5 (Teil 01): Das erwartet euch in den nächsten Tutorials/Video-Trainings”

  1. Kay sagt:

    Wo findet man eine Übersicht über die Tutorialreihe? Man muss sich durch zig Seiten wühlen um den Anfang zu finden. Übersicht im Sinne von übersichtlich in logischer Reihenfolge sortiert!
    Wie kann man zum nächsten Beitrag navigieren?
    Warum kommt ständig eine nervende Werbeeinblendung? Nervend im Sinne das der Inhalt komplett verdeckt wird und das bei jeder Seite die geöffnet wird!

    • Hallo Kay, sorry für die späte Antwort und vielen Dank für dein Feedback. Die Tutorials werden nach und nach „freigeschaltet“, ohne „logische“ Reihenfolge. Des Weiteren werden unterhalb eines Beitrags „Ähnliche Artikel“ angezeigt (max. jedoch 5 Stück). Wenn du eine komplette Übersicht der Serie haben möchtest, dann hast du diese Option über die Suchfunktion. Schau mal hier: http://www.joomla-cms-tutorials.de/index.php?s=Joomla%21+2.5. Last but not least: Ja, Werbung ist immer so eine Sache, finden die Wenigsten gut. Leider muss Werbung sein, damit wir solche Inhalte überhaupt zur Verfügung stellen können. Danke für dein Verständnis. Gruß, Dennis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>